Workshops

Lehrerfortbildung „Vor dem Gesetz“

Das von der Deutschen Kafka-Gesellschaft ausgerichtete Lehrerfortbildungsseminar widmet sich dem in der Schule vielfach behandelten und in der Wissenschaft kontrovers diskutierten Prosastück Vor dem Gesetz:  Entstanden zwischen dem 18.10. und dem 13.12.1914 als Teil des Proceß-Romans, hat Kafka den Text unter dem Titel Vor dem Gesetz erstmals 1915 in der jüdischen Wochenschrift Selbstwehr publiziert und ihn dann auch in seinen im Frühjahr 1920 publizierten Erzählband Ein Landarzt aufgenommen – Zeichen genug, dass dieser Text Kafka wichtig zu sein schien. Das Seminar möchte sich Vor dem Gesetz aus unterschiedlichen Perspektiven zuwenden, um die Facetten sowohl der theoretischen als auch praktischen Umgangsweise mit diesem in seiner semantischen Offenheit typischen Kafka-Text zu erörtern.

Programm

10.00–10.45 Uhr: Begrüßung und inhaltliche Einführung, Erfahrungsaustausch (Dr. Manuel Illi)

10.45–12.00 Uhr: ‚Vor dem Gesetz‘ aus fachwissenschaftlicher Perspektive (Dr. Agnes Bidmon)

12.00–13.00 Uhr: Mittagspause

13.00–14.15 Uhr: ‚Vor dem Gesetz‘ aus fachdidaktischer Perspektive (Christina Martin, M.A.)

14.15–15.30 Uhr: ‚Vor dem Gesetz‘ im Unterricht als Dialog von Wissenschaft und Schule (Dr. Renate Kellner)

15.30–16.00 Uhr: Abschlussdiskussion (Dr. Manuel Illi)