Programm ‚Kafkas Dinge‘

5. bis 7. Oktober 2018
Campus der FernUniversität Hagen
Universitätsstr. 33, KSW-Gebäude, Raum 4 + 5

Freitag, 5.10.2018  
14:00 Uhr Begrüßung und Eröffnung

(Dr. Agnes Bidmon, Universität Erlangen-Nürnberg, und Prof. Michael Niehaus, FernUniversität Hagen)

14:20 Uhr Vid Stevanovic, M.A. (LMU München): Verschollene Koffer – Dingperspektiven auf Franz Kafkas Romanfragment Amerika/Der Verschollene
15:10 Uhr Ruth Brusniak, M.A. (Universität Erlangen-Nürnberg): Kafkas Regenschirm (Der Verschollene)
16:10-16:30 Uhr Kaffeepause
16:30 Uhr Lars André Amann, B.A. (Gärtringen/Universität Stuttgart): Das Moskitonetz als diegetischer Impetus
17:20 Uhr Dr. Verena Meis (Universität Düsseldorf): Das Perlmuttmesserchen
Samstag, 6.10.2018  
09:30 Uhr Dr. Pierre Mattern (Offenburg): Von der Ding-Epiphanie zum körperlichen Schrecken: Kafkas Kreisel (1920)
10:20 Uhr Prof. Michael Niehaus (FernUniversität Hagen): Kafkas Geduldsspiel
11:10-11:30 Uhr Kaffeepause
11:30 Uhr Clemens Dirmhirn, M.A. (FU Berlin): Kafkas Undinge: Gemeinschaftsstiftende Kraft und die Frage nach der Verantwortung
12:20 Uhr Dr. Alexander Kling (Universität Bonn): Kafkas Misfits
13:10-14:10 Uhr Mittagessen
14:10 Uhr Anatol Heller, M.A. (HU Berlin): Widerständiges Werkzeug
15:00 Uhr Roman Seifert, M.A. (Universität Basel): „Von einem Brot werde ich mich nicht zum Narren halten lassen“. Zur Widerständigkeit der Dinge bei Kafka
15:50-16:10 Uhr Kaffeepause
16:10 Uhr Julia Stetter, M.A. (Düsseldorf/Ruhr-Universität Bochum): Die Schnapsflasche in Kafkas Bericht für eine Akademie
17:00 Uhr Wim Peeters (FernUniversität Hagen): Kafkas Müllhaushalt. Unproduktive Dinge in Kafkas Verwandlung
Sonntag, 7.10.2018  
09:30 Uhr Prof. Beate Sommerfeld (Universität Poznan/PL): „ein lebensgroßer Marmorzwerg“ – Auratisierung und Opazität von Dingen in Kafkas Reiseaufzeichnungen und Briefen
10:20 Uhr Jessica Maureen Maaßen, M.A. (Universität Erfurt): „Er hat nur eine Visitenkarte…“ Paper Tools bei Kafka. Zwischen (Bürokratie-)Stau und Papierflut
11:10-11:30 Uhr Kaffeepause
11:30 Uhr Dr. Malte Kleinwort (Ruhr-Universität Bochum): Ein Traum. Von einem Bleistift und Buchstaben in Gold
12:20 Uhr Schlusswort, Ankündigungen
13:00 Uhr Jahresversammlung der Deutschen Kafka-Gesellschaft